Blog, Fotowettbewerb

Fotowettbewerb Juli – „Fotografiere ein Stillleben mit Obst“


Der Fotowettbewerb im Juli hatte es geschmacklich in sich, denn die Aufgabe für die ftb´ler lautete „Fotografiere ein Stillleben mit Obst“

Obst ist ein sehr willkommenes Fotoobjekt da es still hält und genau das tut was man von ihr/ihm verlangt.

Eine sinnliche Wassermelone, eine knackige Kirsche, die verführerische Weintraube oder der Allrounder Apfel.Man durfte nehmen, nach was einem gerade der Geschmackssinn stand, und was vielleicht gerade Saison hatte.

Im dekorativen Licht wurde dann aus dem herkömmlichen und langweiligen Stück Obst, mit etwas Glück und Geschick, ein Kunstobjekt.

Mit einem lichtstarken Objektiv(am  besten eines mit Festbrennweite..z.b.50mm F/1.8) kommt das Obst dann sehr plastisch daher und sieht einfach nur zum Anbeißen aus.

Ein wirklich sehr netter Nebeneffekt am Ende des Shootings ist es, wenn man die frechen Früchtchen dann nach Lust und Laune vernaschen darf.

Die Ergebnisse der ftb´ler sind auf jeden Fall köstlich!

Es wurde während der Shootings kein Obst verletzt oder misshandelt!

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner des Fotowettbewerbes Juli 2018!

 

Platz 1 – Joscha Panitz

Joscha über sein Foto:

Das Bild „entstand“eigentlich schon an unserem Sommerfest in der Heerser Mühle.

Ich entdeckte den Platz mit den alten Zaunlatten zufällig auf der Rückseite der Hecke, an der wir saßen.

Der Rest war einfach.

Ein Kilo Äpfel von Aldi schien mir für ein „Siegerfoto“ gut genug zu sein.

Also investierte ich für die Äpfel ein paar Euronen und fuhr wenige Tage später abermals nach Bad Salzuflen.

 

Platz 1 – Rolf Mylius

Rolf über sein Foto:

Die Idee trage ich schon seid einiger Zeit mit mir rum.

Das Wettbewerbsthema kam also sehr gelegen.

Es sollte nicht einfach Obst sein, sondern eher etwas krumm.Verwachsen.Nicht normal.

Auf zum Wochenmarkt.

Zum Obsthändler meines Vertrauens.

Also, Birmen gekauft und ab ins Fotostudio: auf dem Küchenherd.

Hintergrund angeklebt.

Birnen hingestellt.

Klick. Langweilig

Hmmm…

Die kurzen Stiele sind ja wie Köpfe(!?) – wenn man die dreht , schauen sie sich an.

Also umgestellt, verschoben, neu arrangiert, Foto.

Licht dazu, möglichst düster.

Jetzt reicht´s aber.

Klick, Foto fertig.

Siegerfoto.

 

Platz 2 – Wiebke Homann

Wiebke über ihr Foto:

Ich habe das Bild in meinem Wohnzimmer auf einem schwarzen Tisch arrangiert und eine dunkle Decke als Hintergrund aufgespannt.

Ich habe versucht, den Bildaufbau und Eindruck alter Ölgemälde nachzubauen.

 

Platz 3 – Franz Gockel

Franz über sein Foto:

Ich habe zwei Löffel in eine Halterung gespannt damit die Auflagefläche waagerecht wurde.

Das Bild entstand in einem abgedunkelten Raum, damit ich keine Reflektionen ins Bild bekomme.

Werte:ISO 200,Blende F/9, Zeit 1/67 sec.

 

Christian bloggt hier über alle Themen rund um den Foto-Treff Bielefeld e.V. Er sorgt für die Connection in den Social Media Kanälen, füttert den Blog mit Input und füllt ihn mit Leben. Außerdem fotografiert er viel und oft, er gestaltet aktiv und mit viel Freude den ftb e.V. mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.