Blog, Fotowettbewerb

Fotowettbewerb Dezember 2018 – „Weihnachtslichteln“


Normalerweise wird in der Vorweihnachtszeit zu passenden, und unpassenden, Gelegenheiten gewichtelt.
Beim Foto-Treff allerdings wird „gelichtelt“.Daher gab es im Dezember beim monatlichen Treffen das „Foto-Lichteln“.
Jeder brachte für den anderen eine hübsch verpackte, und (meistenfalls) ernst gemeinte Foto-Aufgabe mit die bis Anfang Januar gelöst werden sollte.
Hier die Aufgaben und dazugehörigen Bilder:

Platz 1 belegt Regina Hauke „fotografiere Minimalismus“

Platz 2 belegt Andre Stuhm-Spieker „fotografiere eine Landschaftsaufnahme in
schwarz-weiß im Stil von Ansel Adams“

Platz 3 belegt Rolf Mylius „stelle etwas Alltägliches unwirklich dar“


Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!


Platz 1 – Regina Hauke


Regina schreibt über ihr Foto:
„Bei dem Bild habe ich nur weiße Pappe und einen roten Kreidestift benutzt.
Die Pappe habe ich als Hohlkehle hingelegt.
Beleuchtet habe ich mit dem Studioblitz.
Nikon D700 mit 60mm“

Platz 2 – André Stuhm-Spieker

André schreibt über sein Foto:
„Es stammt aus einer Serie von fotografien die dem Blendstern auf der Spur sind.
Blende zwischen 18 und 22 – fotografiert bei Sonnenuntergang auf Ameland.
Die RAW-Entwicklung erfolgte in Lightroom, dann die erste schwarz-weiß Umwandlung in Silver Efex Pro2 mit der Anwendung eines Orangefilters bei 130%, um den Himmel abzudunkeln und den Sand und die Wolken schon etwas aufzuhellen.Im nächsten Schritt erfolgte eine selektive Korrektur der Mitten mit einer Aufhellung und eine Tonwertkorrektur der Tiefen, um diese noch mehr abzudunkeln.Dann wieder in Silver Efex Pro eine lokale Korrektur des Kontrastes und der Mikrostruktur im Himmel und den Spiegelungen am Strand, zusätzlich eine Absenkung in den Tiefen, Korn und eine Vignette hinzugefügt und FERTIG.“

Platz 3 – Rolf Mylius

Rolf schreibt über sein Foto:
„Es ist der Versuch einen früher alltäglichen Tonträger mit der heute alltäglichen SD-Karte in einem Bild zu vereinen.

Die Szene mit den Pianisten hatte ich irgendwo schon einmal in ähnlicher Form gesehen und fand, dass sie genau zu meiner Fotoaufgabe passt.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.