Fotografiere Schirme

Der Winter ist vorbei, aber das Wetter noch teilweise stürmisch und regnerisch.
Passend dazu lautete die Fotoaufgabe des März-Wettbewerbs „Fotografiere Schirme“.
Erlaubt waren Sonnen- sowie Regenschirme.
Unter den 13 Einsendungen war man sich aber mehrheitlich einig, dass Regenschirme der Renner sind.
Egal ob Schirmchen auf dem Cocktail, beleuchtet oder wie das Siegerbild von Ute Bartels beschwingt als Accessoire fast fliegend in die Lüfte schwingend.
Die ftb´ler*innen hatten breit gefächerte Vorlieben, daher gab es auf Platz 2 gleich mehrere punktgleiche Aufnahmen.

Gratulation an alle Treppechenplazierten.

Platz 1: Ute Bartels

„Zum Foto inspiriert haben mich die auffällige Giebelwand eines Hauses in Herford, vor der ich schon immer mal Portraitfotos machen wollte und ein bisschen die Geschichte von Mary Poppins. Entstanden ist es am 25.03.20, also in der Zeit der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie. Mit dem Eindruck von Leichtigkeit und Abheben (vom Alltag) soll das Foto einen Gegenpol dazu bieten.“

Platz 2: Claudia Pilgram

Studioaufnahme, LED Schirm mit Reflektion.“

Platz 2: Renate Jansen

„Ursprünglich hatte ich eine Mehrfachbelichtung gemacht – ist auch gelungen. Bloss die Anordnung der Schirme für die Durchsichtigkeit war nicht optimal.
Also habe ich die Schirme in Photoshop hin und her geschoben bis es passte.“

Platz 2: Inge Brünger-Mylius

„Das Bild ist virenfrei, es stammt aus der „vor-Corona-Zeit“ und ist 
entstanden bei einem Einkaufsbummel in der Innenstadt von Aabenraa.
Die gesamte Einkaufsmeile ist mit Schirmen in unterschiedlichen Farben 
überspannt.
In der tief stehenden Nachmittagssonne leuchten sie sehr schön.“

Platz 3: Erika Egert

„Ich habe einen Regenschirm fotografiert und ihn danach mit einem Bildbearbeitungsprogramm verfremdet.“