Aktuelle, interne Fotowettbewerbe 

Fotowettbewerb Juni 2019: Fotografiere etwas, das „10 Jahre“ darstellt

Im Jahr 2019 haben wir allen Grund zum feiern! Der Foto-Treff Bielefeld e.V. wird 10 Jahre alt.
Dieses Jubiläum nehmen wir zum Anlass um diese besondere Zahl fotografisch darzustellen.
Die ftb´ler gaben sich nicht mit herkömmlichen Zahlen zufrieden sondern ließen sich etwas spezielles, etwas besonderes einfallen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Platz 1: Franz Gockel

Platz 2: Katja Pango

Platz 2: Wolfgang Schmitz

Platz 3: Inge Brünger-Mylius

Gewinner des ftb-Fotomarathon 2019 in Rheda

Auch in diesem Jahr haben wir wieder zu Christi Himmelfahrt einen Fotomarathon veranstaltet. Zehn unserer Mitglieder haben sich morgens im Rosengarten am Schlosspark in Rheda getroffen – obwohl das Wetter nicht so rosig aussah. Jede/r TeilnehmerIn erhielt einen Umschlag mit einer Nummer. In dem Umschlag befanden sich sechs Fotoaufgaben, die sich unsere Mitglieder Inge und Rolf ausgedacht haben. Und schon ging´s los. Jede/r TeilnehmerIn fotografierte zunächst ihre /seine Startnummer. Anschließend schwärmten alle in den Park aus oder streiften durch das noch etwas verschlafene Städtchen. Nun mussten alle sechs Aufgaben nacheinander im JPEG-Format auf die leere SD-Karte fotografiert werden. Z.B. hieß eine Aufgabe: „Es ist nicht alles Gold, was glänzt“ eine andere hieß „…steht still und stumm“ oder „Komm an meine grüne Seite“.

Nun hatte jede/r drei Stunden Zeit, ihre/seine Fotos zu machen. Wen wundert´s, dass man an allen „Ecken und Kanten“ andere Mitglieder des Fotomarathons traf. Der gemütliche Abschluss fand im Restaurant Delphi statt, wo der Initiator dieses Marathons, Stephan, die Fotos direkt auf einen Laptop kopierte. Das Wetter war trotz anfänglicher Schwierigkeiten gut und die Aufgaben erforderten eine gute Portion Kreativität. Beim nächsten Monatstreffen des FTB bewerten alle anwesenden Mitglieder die dann vorliegenden, ausgedruckten Fotoreihen. Es hat richtig viel Spaß gemacht und jede/r Teilnehmer/In ist sehr gespannt auf die Motive der anderen und wie sie die Aufgaben umgesetzt haben.

Den Fotowettbewerb 2019 in Rheda hat Franz Gockel gewonnen! 

Herzlichen Glückwunsch!

 

„Es ist nicht alles Gold, was glänzt“

„Steht still und stumm“

„Adel verpflichtet“

„Zimmer mit Aussicht“

„Komm an meine grüne Seite“

„Stille Wasser sind tief“

Fotowettbewerb Mai 2019 „Persönliche Gegenstände als Portrait-Stilleben“

 Beim fünften Fotowettbewerb diesen Jahres wurde es persönlich!Die Aufgabe lautete:
„Fotografiere persönliche Gegenstände von dir als Portrait-Stilleben“
Jeder von uns hat Gegenstände, seien sie auch noch so klein, die einem ans Herz gewachsen sind!
Eine Auswahl dieser Dinge sollte vor einem Hintergrund der nicht ablenkt arrangiert werden.
Hier die Plätze 1 und 3(Platz 2 wurde aus persönlichen Gründen von der Veröffentlichung zurückgezogen):

 

 

Platz 1: Katja Pango

Meine persönlichen Gegenstände auf einem Spiegel in einer Box mit schwarzem Stoff in einem dunklen Raum mit F/3.3, T 15 Sek., ISO 100 Brennweite 4 mm fotografiert. Die Azaleen aus meinem Garten, meine Armband Uhr, ein Briefbeschwerer aus Glas (ich liebe Gegenstände aus klarem Glas), meine Haarbürste mit Spiegel, Nadel und Faden, ein Radiergummi, Pinsel und eine Tube mit Aquarellfarbe, ein Buntstift, Sticks zum Steel Drum spielen, ein kleines Holzpuzzle, ein USB Stick, und ein Schiffssteuer als PIN aus meiner Sammlung (ich mag das Meer).

Platz 3 : Franz Gockel

Das Foto zeigt fünf ältere Kameras aus den Baujahren 1914-1983.
Diese sind auf einen freundlichen Marienkäfer fokussiert.
Das Bild entstand vor einem schwarzen Hintergrund.
Daten: Brennweite=24mm, F=10, T= 1/250sec, ISO=800.

 

Fotowettbewerb April 2019 „fotografiere eine Landschaft in besonderer Lichtstimmung“

Für den 4. Fotowettbewerb in 2019 war das Element gefragt, welches schon seit Beginn der Fotografie für das Entstehen eines Bildes hauptverantwortlich ist:
LICHT !
Die konkrete Aufgabenstellung lautete:
„Fotografiere eine Landschaft in besonderer Lichtstimmung“
13 Teilnehmer machten mit und haben Landschaften in, zum Teil, grandiosen Lichtstimmungen fotografiert.
Wir freuen uns mit den 3. Erstplazierten und danken für die tollen Aufnahmen!!!

Platz 1: André Stuhm-Spieker

Am frühen Abend habe ich knapp über dem Boden abgedeckt durch einen der Buhnenschatten direkt in die Sonne fotografiert. Prompt gab es massenhaft flairs um die Sonne herum. Diese habe ich in der Bearbeitung abgeschwächt, dass sie jetzt mehr wie Dunst wirken. Neben den langen Schatten haben mich die Strahlen der Sonne und der allein stehende Mann fasziniert.

Platz 2: Jürgen Amling

Pünktlich zum Sonnenaufgang in den Rieselfelder Münster gestartet. Durch den Nebel entstand diese schöne Morgenstimmung, bei der uns dann zwei Rehe durch das Wasser liefen. Ein Tier konnte ich dann bei den Lichtverhältnissen noch mit der Kamera einfangen.

Platz 3: Franz Gockel

Das Foto zeigt die Birkenallee in Niederdornberg am frühen morgen, kurz nach Sonnenaufgang, im Gegenlicht.
Daten: Brennweite=50mm, F=5,6. T= 1/1000sec, ISO=200.

 

Fotowettbewerb März 2019 – Abstraktion in Öl

Beim dritten Fotowettbewerb diesen Jahres mussten sich die Teilnehmer mit dem natürlichen Feind einer modernen Kamera auseinandersetzen… Öl und Wasser! Das Thema lautete diesmal „Abstraktion in Öl“ Der genaue Arbeitsauftrag: Sonnenblumenöl in eine Glasschale mit Wasser geben. Etwas umrühren und warten, bis sich das Wasser beruhigt hat. Lege unter die Schale einen oder mehrere farbenfrohe Hintergründe und eine starke Lichtquelle. Hier die Ergebnisse der prämierten Beiträge:

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

 

Platz 1:Rolf Mylius

Die Öltropfen haben einen Durchmesser zwischen 1 und 5 mm

Fotografiert habe ich mit einem Lupenobjektiv mit maximaler Vergrößerung.
Um die Kanten hervor zu heben, wurde mit einem Blitz von der Seite beleuchtet.
Vor dem Blitz war eine farbige Folie angebracht.

Platz 2:Wiebke Homann

Ich habe für das Foto Öl und Wasser in einem kleinen Schälchen gemischt 
und auf mein Handy-Display gestellt, um es von unten bunt zu beleuchten. 
Dann habe ich von oben auf die Ölblasen scharf gestellt und 
fotografiert. Das Bild ist eine von ca. 200 Aufnahmen, die auf diese 
Weise entstanden sind.

Platz 3:Maria Stork

Entstanden ist das Foto folgendermaßen:
Ich habe Sonnenblumenöl in den Deckel meiner Glas-Auflaufschüssel gegeben, etwas Wasser hinzugegeben, mit einem Löffel gerührt, alles in die Sonne auf meinen Balkontisch gestellt. Als Unterlage habe ich verschiedene Farben ausprobiert. Am besten gefiel mir die blaue Pappe als Unterlage. Dann habe ich mit dem Pinsel ein paar rote Tupfer Aquarell und ein paar Tupfer schwarze Aquarellfarbe hineingegeben.
Fotografiert mit Canon 60D Objektiv Macro 100 mm bei 1/400 sec, Blende 8, ISO 320

Fotowettbewerb Februar 2019 „Stelle den Begriff „Demokratie“ fotografisch dar.“

Der zweite Fotowettbewerb in 2019 war fotografisch nicht so einfach in Szene zu setzen: „Stelle den Begriff „Demokratie“ fotografisch dar.“ Hierbei sind einige tolle, erstaunliche und interessante bildliche Umsetzungen dabei herausgekommen. Aber seht selbst!

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Platz 1: Markus Lindner

„Das Bild mahnt an, dass sich auch in einer modernen und grundsätzlich stabilen Demokratie schnell Dysbalancen zugunsten einzelner, finanzstarker Akteure ergeben. Das passende Kleingeld, an der richtigen Stelle eingesetzt, wiegt leider zu viel auf. Aktuelle Beispiele, wo durch gezielte Geldspritzen oder sonstige Einflussnahme Politische Entscheidungen oder Akte der demokratischen Willensbildung beeinflusst wurden, gibt es in jüngster Zeit einige.“

Platz 2: Erika Egert

„Mein Demokratie-Bild stellt in Form des Brotes und der Rohzutaten dar, was es für eine Demokratie braucht.“

Platz 3: Heike Welge

„Demokratie – hier: freie Meinungsäußerung, Demonstrationsrecht.“

Fotowettbewerb Januar 2019 „Fotografiere etwas, das mit dem Adjektiv „zart“ zu tun hat.“

Im kalten Januar ging es gleich mal „kuschelig“ zu.
Das Thema des Foto-Wettbewerbs für Januar 2019 lautete: „Fotografiere etwas, das mit dem Adjektiv „zart“ zu tun hat“.
18 Bilder wurden dazu eingereicht!
Hier die Plätze 1 bis 3

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

 

Platz 1: Regina Hauke

„Das Bild zeigt den Samenstand des Wiesenbocksbarts.
Aufgenommen im Gegenlicht mit 60mm Makro-Objektiv und Nikon D300s.“

Platz 1 : Rolf Mylius

„eine Daunenfeder mit einem Wassertropfen auf einer schwarzen Glasscheibe.“

Platz 2: Wolfgang Schmitz

„Ich im Liegesessel, Katze auf dem schoß, Tatze lag auf der Hand. Meine Frau meinte, oh das ist aber mal zärtlich. Bei mir machte es klick ! Fotowettbewerb ! Also Katze runter,Kamera mit Makro drauf parat gelegt und auf die nächste Gelegenheit gewartet.
Exif-daten: Belichtung: 1/60 bei f 2,8 – Iso 400 – Oly 60/2,8 makro mft“

Platz 3: Wiebke Homann

„ich saß mit meinem 100 mm Makro-Objektiv am See um Libellen zu 
fotografieren, als vom Wind eine kleine Wolke Löwenzahn-Schirmchen 
herangeschwebt kam. Es ist gar nicht leicht, die passende Schärfe zu 
treffen, aber bei einem ist es gelungen.“

Gewinnerbilder aus abgeschlossenen Fotowettbewerben: