Künstler aus einer anderen Welt


Kooperation

Titelbild: Naseer Yaseen Alshabani

Viele Menschen, die aus ihren Heimatländern fliehen mussten, sind nun schon seit längerer Zeit in Deutschland und wollen nicht mehr als die „hilfsbedürftigen Flüchtlinge“ gelten.
Aus diesem Grund hatte der Verein cultur.konsum e.V. die Aktion „Künstler aus einer anderen Welt?“, zusammen mit der Stadtteilkoordination des DiakonieVebands Brackwede, dem Foto-Treff Bielefeld e.V., der Stadtteilbibliothek Brackwede und der Initiative Bielefeld Now ins Leben gerufen. Es geht nicht mehr darum etwas ÜBER oder FÜR Geflüchtete zu tun, bei dem Projekt liegt der Focus auf den Ressourcen und den Potentialen, die die hier neu lebenden Mitbürger mitgebracht haben.

Unter dem Aufruf:

„Bist Du in den letzten Jahren aus einem anderen Land in die Region geflohen/gezogen und möchtest jetzt gern allen Dein künstlerisches Talent zeigen, egal ob Fotografie, Malerei, Skulptur oder Kunsthandwerk“ ,

wurden eine Vielzahl unterschiedlicher Werke eingereicht. Eine unabhängige Jury aus den oben genannten Vereinen und Organisationen hatte gut 20 Kunstwerke ausgesucht, die ab dem 20. Oktober bis zum 17. November 2018 in der Stadtteilbibliothek Brackwede, Germanenstraße 17 ausgestellt wurden.
Die Vernissage und Preisverleihung fand in der Stadtteilbibliothek am 20. Oktober um 12:00 Uhr statt. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Herrn Ingo Nürnberger, Sozialdezernent der Stadt Bielefeld, der auch als Jurymitglied die schwere Aufgabe hatte, die Kunstwerke auszusuchen und zu prämieren.

Ulrike bloggt hier ab und zu. Sie kümmert sich hauptsächlich um die Vereins-IT.